Alles über Leder

Um sich beim Einkauf und bei der Auswahl von Leder nicht irreführen zu lassen und sich über die Beschaffung des Materials bewusst zu werden, bedarf es einer anschaulichen Einführung in die Komplexität des Leders. Somit können wir Ihnen als Kunden ein Verständnis für unsere Produkte bieten und Sie hoffentlich auch in Zukunft vor Fehleinkäufen schützen.

Kuhhäute

Je nach Gebrauch werden die relativ dicken Kuhhäute in diverse Schichten gespalten. Unterschieden wird zwischen der oberen Hauptschicht, auch Narbenspalt genannt, und der unteren Hauptschicht, auch als Fleischspalt/Corium bekannt. Ausschlaggebend ist hier die Anordnung der Kollagenfasern, Strukturproteine im Bindegewebe der Schichten, die den Unterschied ausmachen. Diese Fasern sind insbesondere in der oberen Schicht sehr eng, fast sogar vertikal aneinander geordnet, während sie im unteren Teil horizontal übereinanderliegen. Wichtig zu wissen ist, je vertikaler die Fasern aneinander geordnet sind, desto stabiler ist das Leder.

Vollnarbenleder

Vollnarbenleder entstammen aus der obersten Hautschicht und bleiben in ihrer natürlichen Beschaffung komplett unbearbeitet. Nur so können ohne künstliche Einwirkung die individuellen Auffälligkeiten wie Insektenstiche, Dehnungsstreifen oder Schnittwunden bewahrt werden und lassen das Leder in seiner Authentizität einzigartig erscheinen. Zusätzlich garantiert das Leder, aufgrund seiner intakten Fasern, die höchste Strapazierfähigkeit und Atmungsaktivität. Somit hat es seinen Ruf als Premiumleder in jeglicher Hinsicht verdient und wird auch in unserer Produktion überwiegend genutzt.

Spaltleder

Das aus dem Fleischspalt gewonnene Spaltleder ist mit Abstand eines der gängigsten Leder und in vielen Formen und Namen vertreten. Da die Faserschicht zuvor von der Hautschicht abgespalten wurde, erhält das Leder somit auch seinen oben genannten bekanntesten Namen. Aufgrund der Formbarkeit des Leders kann es diverse Bearbeitungsmethoden durchlaufen, um so vielfältige Oberflächen-Optiken aufweisen zu können. Je nach Bearbeitungsmethode, spiegeln sich diese auch in weitere Namen des Leders wider, wie zum Beispiel korrigiertes Spaltleder, Bycast Leder oder bearbeitetes Splitleder.